Suchen auf Emden Rockt

Zitate:

"... Die Gitarre als Hobby ist ja ganz nett, aber damit kannst du ja niemals deinen Lebensunterhalt verdienen. ..."
John Lennon's Tante Mimi 1954

 

"...Rock'nRoll macht Spaß, aber Musik ist das nicht..."
Pat Boone (US-Schlagersänger) im Hessischen Rundfunk 1960

 

Facebook

Emden Rockt finden Sie auch
auf Facebook


 



Is' 'ne Menge Arbeit hier.
Wäre nett, wenn Sie uns
als Sponsor unterstützen.

Emden Rockt

Die 80er: RAILWAYDOCK ROCKBAND

Die "RAILWAYDOCK ROCKBAND" war ein lockerer Zusammenschluss Emder Musiker, die wegen Arbeit oder Studium in den 80ern aus Emden weggezogen waren und sich zu einem ersten Benefiz-Konzert am 28.12.1984 im Jugendzentrum "Alte Post" trafen. Zweck der Veranstaltung war, das Projekt "Jugendschiff Margarethe von Finkenwerder" zu unterstützen. Ein zweites Konzert dieser Art gab es 1986. Nach etwa 20 Jahren traf sich diese Band 2005 noch einmal beim Geburtstag von Heinz Wibben und Hans Albe im alten "Ültje"-Werk und beschloss, 2006 nochmal ein Revival-Konzert in der Alten Post zu veranstalten. ( Das ist übrigens auch der Auslöser für unsere Seiten "Emden-rockt") Der Name "Railwaydock Rockband" bezieht sich als englische Übersetzung auf das emder Eisenbahndock, einem Hafenabschnitt des Delftes mitten in der Stadt. Hier lag auch das Jugendschiff vertäut. Die Railwaydock Rockband kann man eher als "Jam-Session" und weniger als Band bezeichnen, aber wenn diese Gruppe irgendwann mal wieder auftritt, dann "geht die Post ab" und niemanden stört es, dass die Jungs nur einen Tag vorher zusammen geprobt haben.

 



Hörbeispiele: RAILWAYDOCK ROCKBAND 1984 in der "Alten Post":Jedes Konzert der RAILWAYDOCK ROCKBAND beginnt traditionell mit der Kuhglocke und ... (na was wohl?):

 

Die Railwaydock Rockband 1984 als SULTANS OF SWING(Gesang: Jan Oeltjen)

 

Und nochmal "Alte Post" 1984 (Gesang und Lead-Gitarre: Kurt Hassel)

 

Railwaydock-Rockband "Allright Now"am 16.12.2006 in der "Alten Post" mit dem unvergleichlichen Gesang von Ully Kraut (Ully verstarb im September 2015):

 

RAILWAYDOCK ROCKBAND 2006
Oben: Albert Snitjer, Ully Kraut, Amke Snitjer,Kurt Hassel
Mitte: Otmar Köhler, Ulli Fricke
Unten: Elso Jensen, Heere Junker, Heinz Wibben, Willi Hartmann

RAILWAYDOCK-ROCKBAND 1984: Ulli Fricke (dr) Ully Kraut (voc,keyb) Heere Junker (git) Helmut Voss (git) Kurt Hassel (git) Jan Oeltjen (dr,voc) Heinz Wibben (keyb) Peter Schipke (b) Elso Schweinebraten (b) RAILWAYDOCK-ROCKBAND 1986: Ulli Fricke (dr) Ully Kraut (voc,keyb) Heere Junker (git) Kurt Hassel (git,voc)) Albert Snitjer (git,voc) Helmut Voss (git) Jan Oeltjen (voc,dr) Heinz Wibben (keyb) Peter Schipke (b) Elso Schweinebraten (b) RAILWAYDOCK-ROCKBAND 2006: Ulli Fricke (dr) Ully Kraut (voc,keyb) Heere Junker (git) Kurt Hassel (git,voc)) Albert Snitjer (git,voc) Amke Snitjer (voc) Heinz Wibben (keyb) Willi Hartmann (b) Elso Jensen (b) Otmar Köhler (perc) Mittlerweile gesellt sich schon die 2. Generation der Railwaydock-Rocker hinzu. Beim Konzert 2006 waren mit auf der Bühne: Hauke und Leonard Kraut, Renko Wibben und Amke Snitjer. Amke war beim ersten Konzert 1984 gerade geboren.

Eine Bildergalerie Railwaydock Rockband mit der Vorgruppe "REDBACK" zum Konzert 2006 (Flash-Version)

aus der OSTFRIESEN-ZEITUNG vom 14.12.2006: ZITAT:... Alt-Rocker vom Eisenbahndock wieder da Von HEIKO MÜLLER SZENE Zehn Emder Musiker starten die Neuauflage eines 20 Jahre alten Bandprojekts Die „Railwaydock-Rockband“ gibt am Sonnabend ein Konzert zugunsten der Nachwuchsförderung. Auch vier ihrer Kinder sind auf der Bühne dabei. Emden - Ein Wiedersehen mit ganz alten Hasen der Emder Rockmusik-Szene gibt es am Sonnabend im Jugendzentrum Alte Post. Dort feiert die „Railwaydock-Rockband“ein besonderes Comeback. Hinter diesem Namen steht ein lockerer Zusammenschluss von Emder Musikern, die sich erstmals vor 20 Jahren zu diesem Projekt zusammenfanden. Die Größen der damaligen Emder Musik-Szene gaben 1986 ein Benefiz-Konzert zugunsten des Jugendschiffs „Margaretha von Finkenwerder“. Der Segler wurde damals am Eisenbahndock in Emden ausgebaut. In Anlehnung an den Liegeplatz des Schiffes entstand auch der Name der Band. „Wir haben den Begriff Eisenbahndock einfach ins Englische übersetzt“, erinnert sich Heinz Wibben. Der Keyboarder war schon vor 20 Jahren dabei und gehört jetzt zu den Initiatoren des Revivals. Auch die Neuauflage des Bandprojekts ist für einen guten Zweck bestimmt. Mit dem Reinerlös des Konzertes am Sonnabend sollen Emder Nachwuchs-Bands gefördert werden. Damit werden unter anderem Workshops für junge Rockmusiker finanziert, die das Jugendzentrum Alte Post in Zusammenarbeit mit der Emder Musikschule anbietet. Dieser gute Zweck liegt nahe, denn mittlerweile rockt auch schon die nächste Generation der „Railwaydock-Rockband“. Vier Töchter und Söhne der Emder „Alt-Rocker“ stehen gemeinsam mit ihren Vätern auf der Bühne: Amke Snitjer, Tochter von Albert Snitjer, wurde vor 20 Jahren geboren und macht jetzt als Sängerin mit, und der 17-jährige Renko Wibben ist Mitglied der Vorgruppe „Red Back“. Außerdem spielen mit den zehn und zwölf Jahre alten Brüdern Hauke und Leonard Kraut zwei Söhne des Emder Alt-Muckers Ully Kraut bei einigen Stücken mit. Deshalb ist das Motto der Veranstaltung auch generationenübergreifend: „Generations: Rock goes on“. „Nicht nur das Konzert und der gute Zweck machen allen Musikern Spaß, sondern auch die Proben und das Wiedersehen mit den Freunden von früher“, sagt Heinz Wibben. Zum Proben bleibt allerdings nur wenig Zeit, weil einige Musiker heute nicht mehr in Emden leben. Sie reisen am Freitag unter anderem aus Hamburg, Berlin, Braunschweig und Lüneburg an und proben einen Tag lang, bevor es auf die Bühne geht. Die Idee für die Neuauflage des Bandprojektes entstand im Oktober des vergangenen Jahres bei einer gemeinsamen Geburtstagsparty von Heinz Wibben und Hans Albe in der Halle der ehemaligen Firma Ültje. „Wir haben dabei einfach ein bisschen rumgemuckt“, erzählt der Gitarrist Albert Snitjer, der heute in der Emder Cover-Band „Todays Menu“ spielt. Er freut sich ebenfalls auf das Konzert am Sonnabend: „Es wird laut, witzig und gut“. Und für Thomas Jaspers, der im Emder Jugendzentrum Alten Post für das Konzertprogramm verantwortlich ist, zählt diese Veranstaltung klar zu den Höhepunkten des Jahres.

Die RAILWAYDOCK ROCKBand von 1984

RAILWAYDOCK 1986:

Sie sind hier:

: