Suchen auf Emden Rockt

Zitate:

"... Die Gitarre als Hobby ist ja ganz nett, aber damit kannst du ja niemals deinen Lebensunterhalt verdienen. ..."
John Lennon's Tante Mimi 1954

 

"...Rock'nRoll macht Spaß, aber Musik ist das nicht..."
Pat Boone (US-Schlagersänger) im Hessischen Rundfunk 1960

 

Facebook

Emden Rockt finden Sie auch
auf Facebook


 



Is' 'ne Menge Arbeit hier.
Wäre nett, wenn Sie uns
als Sponsor unterstützen.

Emden Rockt

Neuigkeiten

An dieser Stelle werde ich immer mal wieder Highlights und Neues aus der Emder Muckerwelt darstellen.

Besucht bitte auch Emden-Rockt auf facebook

Emden Rockt auf facebook

Im Moment findet Ihr aktuelle Meldungen von Emden Rockt auf facebook.Bitte hier klicken.

Screenshot: Emden rockt bei facebook:

DVD "Emden-Rockt-Live 2011" Nordseehalle Emden ist FERTIG!!!

01. Juni 2013:

Was lange währt, wird endlich gut!
Die lang ersehnte DVD mit Mitschnitten aus den Konzerten der EMDER BANDS ist fertig.

Sie enthält jeweils 2 TItel pro Band + Interviews.

Demnächst hier mehr dazu !! (Versprochen...)
( siehe z.B. unter "Video")

Infos zu der Veranstaltung selbst auch unter meiner Internetseite:

www.emden-rockt-live.de )

 

 

 Kommentieren bitte unter "weiterlesen..."

 



Weiterlesen: DVD "Emden-Rockt-Live 2011" Nordseehalle Emden ist FERTIG!!!

ALTE EINTRÄGE


Achtung das hier ist "altes Zeug" von der früheren Internetseite "Emden Rockt"!!

Die alten Seiten mussten leider komplett weggeschaltet werden, weil die Version veraltet war.
Das ist ja auch ein Grund für die neuen Seiten hier.

Ich habe jetzt hier also noch ein paar alte "Neuigkeiten", die ich von meiner früheren Internetseite retten konnte. Wahrscheinlich funktionieren einige Links nicht mehr, aber als "historisch" vieleicht doch noch für den einen oder anderen interessant.

 

Neues vom 01.05.2013
Basteleien an der Seite Emden-Rockt
Ich musste meine Seiten auf eine neue PHP-Version umstellen. Leider funktioniert hier nicht mehr alles. Wenn Ihr auf die Menüpunkte klickt, dann erscheint die Meldung "... keine Einträge". Bitte benutzt das Suchfeld unterhalb der Meldung. Naja, hätte ich die Umstellung nicht gemacht, dann wäre hier gar nicht mehr zu sehen. ;-) Ich bau den ganzen Kram um und dann wird's hier aber sowas von anders... ;-)) EMDEN ROCKT wird dann so aussehen wie meine Seite zum Konzert Ostern 2011. siehe: www.emden-rockt-live.de Nütschanix Rock on!! Heinz
Neues vom 10.12.2011
Wise Trash Blues Band
aus Emden: Tribute to Rudi




2011 verstarb RUDI FRESEMANN, der ehemalige Sänger der altbekannten emder Gruppe "Wise Trash Blues Band". Freunde haben ein Video veröffentlicht: "TRIBUTE TO RUDI"
Neues vom 10.12.2011
Ich habe hier noch ein interessantes Interview aus dem Emder "Kuckuck", Ausgabe Dezember 2011. Robert Willms über die Rock-Arbeit der Emder Musikschule. Download PDF: Hier
Neues vom 18.09.2011

Quelle: Sontags Report:

Lokale Bands gedenken Andy Boes

Elf Gruppen bei Benefiz-Konzert in Hinte / Zusammenhalt in der Szene Vor zweieinhalb Monaten starb der Musiker Andreas „Andy“ Boes aus Emden bei einem tragischen Unfall in Gelsenkirchen. Sein Tod löste Bestürzung und Trauer bei seiner Familie, Freunden, Bekannten und nicht zuletzt in der gesamten Musikerszene in der Region aus. Um zumindest die erheblichen finanziellen Folgen, die auf die Mutter des 23-Jährigen zugekommen sind, etwas aufzufangen, haben sich nun Freunde und Bekannte sowie befreundete Musiker entschlossen, ein Benefizkonzert zu organisieren. Dieses ist für den kommenden Sonnabend, 24. September, im Media Center Ostfriesland in Hinte geplant.

Großer Zusammenhalt

„Wir haben uns überlegt, dass wir etwas tun müssen, um Andys Mutter irgendwie unter die Arme zu greifen“, erklärt Mit-Organisator Sascha Weddermann, ein Freund des Verstorbenen. Andreas Boes hatte in der Vergangenheit zwei Mal das Festival „Rock am Werk“ in Borssum veranstaltet, und so lag die Idee nahe, die Benefiz-Veranstaltung am kommenden Sonnabend „Rockwerk“-Festivals zu taufen. In der Musiker-Szene wurde diese Idee mit großer Solidarität aufgenommen. So sagten alle angesprochenen Bands spontan zu, für den guten Zweck zu spielen und auf Gage zu verzichten. Das eingenommene Geld soll komplett an die Mutter von Andreas Boes gehen, „um in der Stunde der schwersten Not die finanzielle Last etwas abzumildern. Schließlich wollen wir uns nicht nur gemeinsam an unseren Freund erinnern, sondern auch gemeinsam dem Menschen, der ihm am nächsten stand, bestmöglich unter die Arme greifen“, erklärt „Mentora-Drummer“ und Andy Boes‘ Freund Tino Gierke.

„Vor allem aber soll dies keine Trauerveranstaltung sein, bei der alle mit hängenden Köpfen stehen. Wir wollen Andy mit diesem Festival feiern. Das hat ihn ausgemacht, diese Lebensfreude und handgemachte Musik“, betont Tino Gierke. „Was uns sehr beeindruckt hat, ist die große Bereitschaft zu helfen“, fügt er hinzu. Neben dem großen Zusammenhalt der Musiker-Szene standen den Organisatoren zahlreiche Firmen zur Seite, die mit Geld- und Sach- oder Dienstleistungsspenden kräftig mithalfen, das Festival auf die Beine zu stellen. Insgesamt werden elf Bands aus der Region oder mit lokalem Background auftreten.

Als Headliner der Veranstaltung wird die Band „Regicide“ ihre musikalische Visitenkarte abgeben. Das Septett, das bereits Support-Tourneen mit namhaften Bands wie „Schandmaul“ oder „Uriah Heep“ spielte, formierte sich nach eine längeren schöpferischen Pause neu und wird im norddeutschen Raum künftig wieder häufiger zu sehen sein. Wie alle beteiligten Bands ließen sich auch „Regicide“ nicht lange für einen Auftritt bei dieser Benefiz-Veranstaltung bitten. „Das war für uns alle vollkommen selbstverständlich, dass wir hier mitmachen“, betont Sänger Timo Südhoff, der die Band einst in Emden gründete.

Buntes Rahmenprogramm Rund um die Auftritte der Bands soll ein buntes Rahmenprogramm ein schönes, gemeinsames Gedenken ermöglichen. Neben den Freunden und Bekannten von Andy ist natürlich auch jeder willkommen, der einfach nur gute Musik hören möchte.

Los geht es im Media Center Ostfriesland in Hinte an der Gewerbestraße 13 ab 13 Uhr.

Zu hören sein werden Bands wie „1 inch bullet“, „24give“, „Barroom Heroes“, „Breaking Samsara“, „Elegy Remains“, „El Gordo“, „RockZanne“, „Skatties“, „Faint“, „Truth of Blood“ und „Regicide“.

Der Spendenbeitrag für dieses Benefiz-Festival beträgt muckerfreundliche 8 Euro (Abendkasse wie Vorverkauf). siehe: Sonntags Report


Neues vom 16.09.2011
Eckhard Junkhoff ist tot.
Unser Freund Eckhard Junkhoff als Sänger bei der Backyard Skiffle Group
Wir trauern um Eck -prost-hard Eckhard Junkhoff starb vor einer Woche an Herzinfarkt. Wir haben einen wunderbaren Freund verloren. Bekannt als Emder Original, Lehrer und Sänger in Skiffle-Gruppen war es immer eine große Freude, ihn dabei zu haben. Eckhard hat mir sehr beim Aufbau von Emden-Rockt geholfen. Warum gehen die Besten immer zuerst?

Neues vom 19.07.2011
Emden Rockt

Wirb ebenfalls für deine Seite
EMDEN ROCKT findet Ihr jetzt auch auf Facebook. siehe: Emden Rockt: Facebook-Seite Ich werde zukünftig viele neue Infos zu Konzerten zunächst erst mal bei Facebook "posten". Zusammengefasst werden diese Infos dann hier bei EMDEN RoCKT.

______________________________________________________

Neues vom 30.06.2011
Auch in diesem Jahr gibt es wieder "Summer in the City" an der "Tonne" zwischen den beiden Kneipen Kulisse und Maxx. Jeweils donnerstags von 19:00 bis 22:00 Uhr: Zu hören sind: 30.06.2011 : South Mountain 07.07.2011 : The Smashing Piccadillys 14.07.2011 : Dr Beat & Ela 21.07.2011 : Marc G. & Diesel Brothers 28.07.2011 : Rock Tools 04.08.2011 : Avalon 11.08.2011 : Soul Glow 18.08.2011 : Real Spirit 25.08.2011 : Begaars Banquet 01.09.2011 : Mr. Rock & Band hierzu: OSTFRIESEN-ZEITUNG vom 23. JuniDer Emder Sommer kommt erst noch Von Heiko Müller 23. Juni 2011 Die beliebte Konzertreihe "Summer in the City" geht mit zehn Bands in die achte Runde. Der Auftakt ist am 30. Juni. Die Veranstalter wollen das Programm in Zukunft aufwerten.

Wenn das Wetter mitspielt, drängen sich bei
"Summer in the City" einige hundert Besucher
zwischen den Szenekneipen "Kulisse" und "Maxx".
Bild: OZ-Archiv
Emden - Kalendarisch hat der Sommer schon begonnen, der "Summer in the City" kommt aber erst noch: Die gleichnamige Konzertreihe unter freiem Himmel in der Emder Innenstadt geht am 30. Juni in die achte Runde. Bis einschließlich 1. September werden jeweils donnerstags von 19 bis 22 Uhr Bands aus den Hauptsparten der Rock- und Popmusik auf einer Bühne an der Westeremstonne in der Fußgängerzone zwischen beiden Märkten auftreten. Den Auftakt macht die vierköpfige kanadische Country-Band "South Mountain" um den Gitarristen Steve Piticco. Kein Standard, sondern etwas Besonderes Bei Emdern und Besuchern der Stadt hat sich die Musikreihe seit der Premiere 2004 zu einem beliebten Treffpunkt für junge und jung gebliebene Leute entwickelt. Bei gutem Wetter drängen sich mehr als 400 Leute zwischen den Szenelokalen. "Wir halten an dem bewährten Konzept fest", sagte Hans-Georg "Schorsch" Tennhoff bei der Vorstellung des Programms. Der Wirt der "Kulisse", der ältesten Szene-Kneipe Emdens, organisiert die Reihe zusammen mit dem Szenelokal "Maxx" und dessen Betreiber Reinhard Müller von der Firma Fokken & Müller. Beide wollen in Zukunft noch an der Qualität feilen, das Programm noch vielschichtiger gestalten sowie mehr überregional bekannte Bands nach Emden holen. Die "Kernbands" seien schon jetzt "außergewöhnlich gut", sagte Müller: Das Programm sei kein Standard, sondern etwas Besonderes.
Neues vom 27.05.2011

EMDEN ROCKT LIVE 2011 Immer mehr Bilder vom "EMDEN ROCKT LIVE 2011" in der Nordseehalle Ostern 2011 werden mir freundlicherweise zugeschickt. Hier eine Auswahl der Fotos von Jörg Päller. Bilder der Gruppe "pier 100/4 findet Ihr auf den Seiten von Werner Irmer (werner-irmer.de) Viele der Aufnahmen muss ich noch bearbeiten. Ihr findet Sie dann hier an dieser Stelle. HERZLICHEN DANK an alle Fotografen!! Die Video-DVD lässt noch etwas auf sich warten. Die Leute von der FH Emden (Medientechnik) arbeiten noch daran. Dauert etwa noch bis Oktober. Sobald sich da was tut, werdet Ihr es hier erfahren!

____________________________________________________________

 

 

 

 

 

NACHWUCHS ROCKTE DIE BÜHNE ( Quelle: Ostfriesenzeitung von 26.05.2011)

34 Kinder und Jugendliche haben am Wochenende in Emden am Rockworkshop des Jugendzentrums Alte Post und der Musikschule teilgenommen. Was sie bei den Dozenten gelernt hatten, präsentierten die Nachwuchsmusiker zum Abschluss bei einem Konzert vor etwa 100 Zuschauern. Die Organisatoren waren hochzufrieden. BILD: PRIVAT [Zitat Ostfriesenzeitung Ende]

 

 

______________________________________________________

 

 

Todays Menu: Nach dem erfolgreichen Konzertauftritt bei "Emden Rockt Live 2011" hat sich Irke Snitjer entschlossen, zusammen mit ihrem Vater Albert und ihrer Schwester Amke, wieder fest bei "Todays Menu" zu singen. Die Todays-Menu-Fans wird das freuen.

Neues vom 09.05.2011

ERSTE BILDER: "EMDEN ROCKT LIVE 2011": Unser "Haus- und Hof-Fotograf" Torsten Keim hat erste Bilder online gestellt!!

siehe: torstenkeim.magix.net Tolle Aufnahmen, die Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet!! Falls Ihr auch Aufnahmen von der Veranstaltung habt, dann wäre es nett, wenn Ihr mir die zuschickt an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Rock ON! Heinz ________________________________________________________________

Neues vom 07.05.2011
Neues Buch zur Geschichte der ostfriesischen Rockszene, das Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet! Den Autoren Heinz Giermanns kennen wir schon durch seine beiden Veröffentlichungen "Blue Band, Beatniks, Et Cetera" und "Blizzards, Weekend und andere...". In seinem neuen Buch beschäftigt er sich diesmal hauptsächlich mit der Entwicklung einer Band: "The Starfyghters" Heinz J. Giermanns "Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden, sondern wir werden alt, wenn wir aufhören zu spielen." (The Starfyghters) Die Geschichte der "Starfyghters", "born 1965", enthält zahlreiche spannende Kapitel und musikalische Höhepunkte. Autor Heinz J. Giermanns erinnert in seinem Buch an die wilden 60er und 70er Jahre der "erfolgreichsten Beat-Band Ostfrieslands", die bis auf den heutigen Tag Kult-Status genießt. Im Rampenlicht stehen jedoch nicht allein die "Starfyghters", sondern mit ihnen noch viele andere, bis heute unvergessliche Musiker, Sänger und namhafte Bands der Schwarzweiß-Foto-Generation. Sie alle prägten mit ihren Auftritten in den Tanzschuppen Ostfrieslands die musikalische und gesellschaftliche Zeitenwende. Heinz J. Giermanns: The Starfyghters. Ostfrieslands erfolgreichste Beat-Band. Edition Ostfriesland Magazin erschienen im Verlag Soltau Kurier Norden, 2011 [ISBN: 978-3-939870-90-6] 96 Seiten | Bildband | hochwertige, gebundene Ausgabe | 29 x 21,5 cm kostet 18,80 € Online bestellen unter: www.skn.info/buchshop
Neues vom 26.04.2011

Schade, schon vorbei:
Das erste MUSIK-EI-REVIVAL "Emden Rockt Live 2011" in der Nordseehalle Emden.

Alle mitwirkenden Musiker und Organisatoren bedanken sich hier nochmals gaaaaanz herzlich bei Thorben Stalke und Eddy Behrends für die hervorragende und freundschaftliche Zusammenarbeit!! Ohne diese beiden Herren und deren professionelle Arbeit, wäre diese Veranstaltung, die Sponsorensuche, die Werbung in Presse, Rundfunk, auf Plakaten, in Broschüren und auch die Vorbereitung bei den Treffen der (zugegeben, manchmal chaotischen) Musiker sicher nicht so reibungslos über die Bühne gegangen. Es sind immer "die im Hintergrund", die mit ihrer Arbeit dafür sorgen, dass andere ihren Spass und den Applaus des Publikums haben können! Ohne sie und ihren Überblick "über das Ganze" geht gar nichts! HERZLICHEN DANK!!  Emden Rockt wird dafür sorgen, dass hier bald Bilder der Veranstaltung zu sehen sind. Studenten des Fachbereich Medientechnik der FH Emden haben die gesamte Veranstaltung mitgeschnitten und auf Video aufgenommen. Daraus entsteht ein DVD-Zusammenschnitt (2 Titel pro Band, Interviews), der voraussichtlich im Oktober 2011 fertig sein wird. Wir halten Euch auf dem Laufenden.


Zum Download: Die Presseartikel (Emder Zeitung und Ostfriesische Nachrichten vom 26.04.2011 als PDF) zur Veranstaltung "EMDEN ROCKT LIVE 2011".

_____________________________________________________________

Neues vom 02.03.2011

Emden Rockt Live kommt immer näher! Also schon mal fest notieren: 24. April 2011 ab 19:00 Uhr (Ostersonntag)


8 Emder auf der Bühne in der Nordseehalle Emden. Zu hören sind: Backstage Die Drei Richtigen Dusty Breeze Groover Pier 100/4 Breaking Samsara Sixpack Todays Menu Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, dass "junge" und "alte" Emder Mucker zusammen auf der Bühne stehen. Diese Veranstaltung soll an die legendären Musik-Ei-Festivals anknüpfen und - falls Ihr alle kommt und uns unterstützt- wieder zu einer festen Einrichtung in Emden werden. Damit die Emder Bands die Möglichkeit haben, Ihre Musik einem grösseren Publikum vorzustellen. Also: WEITERSAGEN und VORBEIKOMMEN !!!

siehe: www.emden-rockt-live.de

Neues vom 02.03.2011
Ein neues Buch zur Rock-Geschichte in Ostfriesland: Mike Wells A 60's Drummer "The Twilights" in Ostfriesland, Oldenburg und Wihelmshaven 130 Seiten, 24 s/w Abb., brosch. 1. Auflage: 2011 ISBN: 978-3-89995-766-2 Erschienen im Isensee-Verlag, Oldenburg EUR 9.80 Mike Wells, Schlagzeuger, Fahrer und Bandleader beschreibt in seinem spannenden Roman seine Abenteuer in einem fremden Land. Sprache, Kultur und Bräuche plus die endlos langen Stunden auf deutschen Club-Bühnen sind etwas völlig Neues für die vier Musiker aus Großbritannien Klappentext: November 1964. "The Twilights" verlassen England, um in Deutschland zu touren. In einer Zeit weit vor der Erfindung von Mobiltelefonen, Internet und Fax erzählt Mike mit britischem Humor von seinen Versuchen, eine andere Sprache zu lernen, deutsche Verträge zu verstehen und Arbeit zu finden. 1965 lernt die Band Meta Rogall kennen. "The Twilights" wohnen und spielen einen ganzen Sommer im "Haus Waterkant". "A 60's Drummer" ist zudem eine berührende Erzählung über Weihnachten in Deutschland, Heimweh, deutsche Mädchen, Sabotagen und Schlägereien. Die Geschichte nimmt eine dramatische Wendung, als die Band sich auflöst. Bob und Mike versuchen völlig mittellos, die Scherben ihres Lebens auszusammeln und wagen einen Neustart, der mit einer ergreifenden Reunion in Norddeich beginnt. Das Buch ist ein wunderbares Zeit- und Rock'n'Roll Dokument und begleitet den Leser auf eine spannende Reise zurück in die 1960er Jahre. "Eine unglaublich witzige und tolle Zeitreise zurück in die 60er. Plötzlich war ich wieder 20 und haben bei Meta Rock'n'Roll gesungen. Well done, Mr. Wells" (Howard Carpendale) "Einfach wunderbar, dieses Buch eines englischen Kollegen zu lesen, der genauso lange unterwegs ist wie man selbst." (Jürgen Zöller, BAP) Wem selber lesen zu anstregend ist: 15.04.2011 Im Haus Waterkant (Meta's Musikschuppen) Mike Wells (aus London) von den Twilights (1964) gelesen von Peter Fliegel (Landesbühne Niedersachsen) mit Musik Begleitung Beginn 20:00 Uhr
Neues vom 28.02.2011
Seit einiger Zeit gibt es im Radio Ostfriesland die Sendung "Die Liste" mit Musik vom Old Inn, Meta, Holtenpoort usw. Die treibende Kraft hinter der Sendung und der dazu gehörigen Website ist Uwe Penske. Auf der Website werden Songs gesammelt was das Zeug hält, es sind inzwischen 1344. siehe: oldinn.blogspot.com
Neues vom 13.08.2010
RAILWAY DOCK ROCK BAND
Gerade jetzt im Sommer an Weihnachten denken! Weihnachten kommt ja bekanntlich immer so plötzlich und deshalb: Am 18.12.2010 ab ins Jugendzentrum ALTE POST in Emden. Die "Railwaydock Rock Band" mit den "alten" Emder Muckern versammelt sich mal wieder auf der Bühne und rockt los. Diesmal dabei: Albert Snitjer (git), Amke Snitjer (voc), Ully Kraut (keyb,voc), Kurt Hassel (git), Elso Jensen (b), Otmar Köhler (perc), Ulli Fricke (dr), Helmut Voss (git), Heere Junker (git), Willi Hartmann (b), Heinz Wibben (keyb) und als "Vorgruppe" : IRIDIUM FLAIR (das sind die Söhne von Ully Kraut mit "Verstärkung") Rock, nicht nur für Leute, die Elvis noch live gesehen haben!!
Neues vom 13.08.2010
Hab noch ein bisschen 'rumgestöbert und einige Korrekturen/Nachträge zum Buch "Otto und die Beatle Jungs" von Hans Jürgen Klitsch auf seinen Seiten Shankin All over gefunden.
Neu ist ein Artikel zur emder Band "Trotters" (Leo Schulz berichtet). Lohnt sich also, bei Shankin All over öfter mal vorbei zu surfen.

... und wo wir gerade bei der Abteilung Bücher sind:

Es gibt bisher 2 Bücher des Autors Heinz Giermanns aus Rhauderfehn zur ostfriesischen "Rock-Geschichte" mit den Titeln

Band1: "Blue Band, Beatniks, Et Cetera" : Landkreis Leer (ISBN-Nummer: 978-3-938 897-27-0)

Band2: "Blizzards, Weekend und andere : Kreis Wittmund und Umgebung. Rhauderfehn : hegPress, [2010]. - 227 S. : zahlr. Ill. (Musik-Legenden aus fünf Jahrzehnten / Heinz J. Giermanns ; 2) Ein dritter Band ist Vorbereitung.

Bestellen könnt Ihr die Bücher von Heinz Giermanns direkt beim Autor unter: www.hegpress.de

ZITAT: „Blue Band, Beatniks, Et Cetera“ „Musik-Legenden“ aus fünf Jahrzehnten „Blue Band, Beatniks, Et Cetera, Musik-Legenden aus fünf Jahrzehnten“ lautet der Titel des Buches des Autors Heinz J. Giermanns, in dem 74 Musiker über ihren musikalischen Lebenslauf berichten. Sie alle haben das musikalische Geschehen im Landkreis Leer und darüber hinaus in den 1960er- bis 1980erjahren mitbestimmt. Mit ihren subjektiven Erinnerungen zeichnen sie eindrucksvolles Bild der Musikszene jener Zeit, das einem unvollständigen aber aussagekräftigen Mosaik ähnelt. Ob gehobene Tanzmusik, Rock n´ Roll, Beat oder Rock, die Musiker zogen Tausende junge Menschen in ihren Bann und auf die Tanzflächen von Lokalen, die heute oft nicht mehr existieren. Wer dabei war, verbindet persönliche Erinnerungen mit Tanzschuppen wie „Jonny Billker“ in Ostrhauderfehn, „Conny Jacobs“ in Großwolde, „Las Vegas“ (Beckers) in Holthusen, „Kleine Möwe“ in Leer, „Preußischer Adler“ in Oldersum, „Augustfehner Hof“ in Augustfehn, „Bohle Janssen“ in Jheringsfehn oder „Kleihauer“ in Remels. Durch die Erzählungen der Musiker wird im Hintergrund ein zweites Bild gezeichnet, ein Bild von der Lebenssituation und vom Lebensgefühl in jener Zeit, in der die Jugend eine bis dahin nicht gekannt neue Freiheit lebten, mit allen Schattenseiten. Das Buch erscheint im Format DIN-A-4, es hat 272 Seiten und ist mit 440 Fotos illustriert. Es ist für 20,00 Euro im Handel erhältlich. ZITAT ENDE

Neues vom 15.06.2010
Schon jetzt mal vormerken: Am OSTERSONNTAG 2011 werden nicht nur die Ostereier noch einmal aufgewärmt, sondern... ES GIBT EIN WIEDERSEHEN MIT DEM ALTEN EMDER ROCK-EI!!! In der Neuauflage mit dem Arbeitstitel "EMDEN ROCKT L[EI]VE" werden in der Nordseehalle Emden nicht weniger als 9 Emder Bands zu sehen und zu hören sein. Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, dass "junge" und "alte" Emder Mucker zusammen auf der Bühne stehen. Wir bauen eine Riesenbühne auf, Kurti Hassel sorgt für den optimalen Sound und denn geht das los mit: SAMSARA DIE DREI RICHTIGEN GROOVER MARKET TODAYS MENU LIVIN CROWD NEWPORT BACKSTAGE DUSTY BREEZE Mal wieder das Musik-Ei-Feeling der 70er.
Ich hoffe, Ihr kommt alle vorbei, damit diese besondere Veranstaltung kein "Windei" wird!! DIE INFOS HABE ICH AUF EINER NEUEN SEITE UNTERGEBRACHT (siehe Bild):</> www.emden-rockt-live.de

Neues vom 22.06.2010
"Summer in the City" geht auch in diesem Jahr wieder los! 11 Wochen lang jeweils donnerstags zwischen 19:00 Uhr und 22:00 Uhr an der Tonne am Markt open air. Ich hoffe, wir sehn uns da! Mit dabei sind diesmal: 24. Juni: Dr. Beat & Ela (Klassiker aus Rock und Pop). 01. Juli: Los Roaring Isettas (Hippie-Band mit Musik der 60er und 70er Jahre). 08. Juli: Real Spirit (Rock, Pop, Oldies). 15. Juli: Marc G. & Diesel-Brothers (Soul, Rock und Pop). 22. Juli: Apollo-Friends. 29. Juli: Beggars Banquet (Rhythm, Soul und Blues). 05. August: South Mountain (Country). 12. August: Recover (Coverband, Rock, Soul und Funk). 19. August: Soul Glow. 26. August: Avalon (Coverband, Rock, Pop). 02. September: Easy Living

Neues vom 05.02.2010
Das Café Grusewsky plant eine Reihe von Open Jam Sessions! Wer also Lust hat....
8.2. OPEN JAM SESSION Aktuelle Stimmung: am Rocken Kategorie: Musik Gastgeber: Grusewsky Wann: Montag, 8. Februar 2010 Wo: Café Grusewsky Neutorstr. 70 Emden 26721 Beschreibung: Bitte informieren wer welche Instrumente mitbringt. siehe:Café Grusewsky

Neues vom 15.01.2010
Erstmal allen Freunden von emden-rockt ein erfolgreiches und glückliches Jahr 2010!!
Leider fängt es hier bei emden-rockt nicht so lustig an, weil der Server für den Player, den ich für unsere Hörproben genutzt haben, abgeschaltet wurde.
Ich muss daher erstmal schnell für Ersatz sorgen, damit wir hier auch wieder die Musik der einzelnen Bands hören können. Kann etwas dauern, weil die Hörproben in die Texte integriert sind und einzeln "angefasst" werden müssen. Aber keine Angst: Die Soundbeispiele der Bands liegen sicher auf meinem Server und im Backup. Die sind also nicht weg, sondern nur eben der Player.
Bitte etwas Geduld, dann gibt's hier auch wieder die Mucke!
Wenn Ihr in den kommenden Tagen Einträge findet, bei denen das Hörbeispiel nicht richtig funktioniert, dann sendet bitte eine kurze Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Grüße und ROCK ON!!
Heinz

Neues vom 05.12.2009  
NEUE SERIE ZUR EMDER MUSIKSZENE IN DER EMDER ZEITUNG:
Seit dem 06.11.2009 erscheint im 4 Wochen-Abstand ein Artikel zur Emder Musikszene von Lars Möller in der EZ. "Emden rockt" wird diese Serie begleiten und Euch die jeweiligen Artikel hier bereit stellen.
Ihr könnt Euch hier die pdf dazu herunterladen:

EINLEITUNG:
Artikel vom 06.11.2009 (Einleitung zur Serie)

TEIL 1: BACKSTAGE
Artikel "Lebende Fossilien" vom 07.11.2009 über "Backstage" als pdf

TEIL 2: TIMECHECK
Artikel "Timecheck : Back To The Roots" vom 05.12.2009

TEIL 3 (erstmal nur der grobe Scan): 24 GIVE
Artikel "24Give : Metal mit viel Struktur" vom 09.01.2010


Klaus Voormann hat einst für Manfred Mann, John Lennon, Paul McCartney, George Harrison, Ringo Starr, Cat Stevens und viele andere Stars der 60er und 70er Jahre den Bass gespielt, nun tritt er mit dem Projekt "A Sideman's Journey" an die Öffentlichkeit.

INTERESSANT FÜR UNS EMDER: Kalli Buskohl (Carl Carlton) macht da auch mit und sein Sohnemann Max Buskohl singt einen Song auf der Scheibe!("You're Sixteen")

Zu finden ist das neue Projekt auf "Youtube:"

A SIDEMAN'S JOURNEY
tells the story of how the well-known Sideman Klaus Voormann retraces the footsteps of his musical biography back to where everything began.

Double Grammy winner Klaus Voormann has not only left his mark on musical history as a bass player but has also set some milestones as a graphic designer. His name conjures up revolutionary moments in pop history, in the music world as well as in the cover-artwork scene. “A Sideman’s Journey” is the outcome of seven studio sessions in London, Memphis, Hamburg, Los Angeles and Munich together with best of international session-musicians and many stars:

Paul McCartney – Ringo Starr – Yusuf aka Cat Stevens – Dr. John – Jim Keltner – Albert Lee – Van Dyke Parks – Joe Walsh (The Eagles) - Max Buskohl – Bonnie Bramlett and many others.

The bonus DVD “Making of a Sideman’s Journey” carries the viewer into the center of the action. This is not a staged production. This DVD is a powerful and passionate documentary showing how this audio-visual work of art came into being.

Some of the proceeds will go to “Water is Life – Lakota Environment and Health Project”, a charity project in aid of Pine Ridge Indian Reservation. In 1999 Paul Mc Cartney helped launch Voormann’s non-profit organization Lakota Village Fund (LVF) in the German TV show “Wetten Dass” For over nine years Christina Voormann supervises all LVF projects together with boardmembers in colaboration with officials and members of the Oglala Lakota Tribe.

Don't miss the release: 17.07.2009

(Courtesy of Universal Music Strategic marketing – a Division of Universal Music Germany)

Titelverzeichnis 1. Feat. Paul Mccartney - I'm In Love Again 2. Feat. Don Preston - Blue Suede Shoes 3. Feat. Yusuf Islam - All Things Must Pass 4. Feat. John Fohl - Have You Seen My Baby 5. Feat. Bonnie Bramlett - My Sweet Lord 6. Feat. The Manfreds - Mighty Quinn 7. Feat. Bonnie Bramlett - So Far 8. Feat. Max Buskohl - You're Sixteen 9. Feat. Yusuf Islam - The Day The World Gets'Round 10. Feat. Don Preston - Short People 11. Feat. Dr. John - Such A Night

Neues vom 29.06.2009
Auch in diesem Jahr wieder: Summer in the City

DER Treff am Donnerstag (19.00 bis 22.00 Uhr)
Verschiedene Bands spielen an der Wester-Ems-Tonne zwischen Kulisse und Maxx.
25.06.2009 Tiger Feet
02.07.2009 Marc G. & Diesel Brothers
09.07.2009 Recover
16.07.2009 Janet Breeze Band
23.07.2009 Rock Tools
30.07.2009 Soulglow
06.08.2009 Fire Hawk
13.08.2009 The Chucks
20.08.2009 Avalon
27.08.2009 Dr. Beat & Ela
03.09.2009 Real Spirit

Neues vom 31.12.2008
Hätte ich zum Jahresschluss 2008 beinahe vergessen:
Die OZ (Ostfriesen-Zeitung) bringt seit einiger Zeit eine lesenswerte Serie über neue Emder Bands.: "Hauptsache Musik".
Bands wie Floppy Dee, Court X, Herb, Tears of Decay, Wasted Be There, Artonomy, 24give, Barroom Heroes, Die Drei Richtigen, My Bleeding Eyes, Samsara, Johann Janssen, Borssum Allstars, ... wurden bereits vorgestellt.
Ich hoffe, dass die beiden Autorinnen der Artikel-Serie noch lange durchhalten.
Die Emder Scene lebt und rockt weiter. Das lässt hoffen auf 2009!! Ich wünsch Euch allen in diesem Sinne einen GUTEN RUTSCH! Heinz
Falls Ihr die Artikel-Serie verpasst habt: Hier meine Sammlung als PDF zum DOWNLOAD




 

Neues vom 23.11.2008
BLACK SHADOWS:
Die Black Shadows am Freitag 5.Dezember ab 21.oo
Meta's Musikschuppen / Norddeich
Wo es für die Black Shadows 1964 begann
Auch die Reunion 2000 bis heute hatte hier ihren Anfang
Alle Freunde , Bekannte u. Fans der Band sind herzlich eingeladen
www.black-shadows.2page.de





Neues vom 22.09.2008
Am Freitag den 19,9,08 verstarb unser Freund u. Musikerkollege Mike Granowski im Krankenhaus Leer an den Folgen eines Schlaganfalls.
Die Beisetzung findet am Donnerstag den 25,9,08 um 13.3o auf dem Friedhof Aurich/Plaggenburg statt. Charly Trenn (Black Shadows) www.black-shadows.2page.de










Neues vom 23.08.2008
Emder Discothek HOLTENPOORT im Internet



Ein Film aus der emder Disco "HOLTENPOORT"
(Aufgenommen 1972/mit Super-8)
Ja, Ja, die Nostalgiewelle...
Das "HOPO" machte 1968 als eine der ersten emder Discos für junge Leute auf. (oder war's sogar d i e erste?).
Die emder Disco "Holtenpoort" ist jetzt mit einigen Erinnerungen und Videos aus der "guten" alten Anfangs-Zeit im Internet zu finden. Die Videos sind aus den 70/80ern und sind wirklich interessante Dokumente der Emder Jugend- und Rockszene.
Auch ein kleines Promo-Filmchen mit der Sängerin Waltraud Dirks ist dort zu finden:"Mit 17 hat man noch Träume". Aufgenommen wurde dieses "Musikvideo" an der Grossen Strasse im Park mit Blümchen und "thaeter" hatte noch auf. ;-))

Zu finden ist die Holtenpoort-Seite unter : www.holtenpoort.de
P.S. Ich versuche mal, eines der Videos hier als "Appetithäppchen" unterzubringen. Das ganze Video und die weiteren Infos müsst Ihr Euch natürlich auf der Holtenpoort-Internet-Seite ansehen!!.
Im HOPO spielten auch Bands. (z.B. "AMUTHON" am 23.12.1980). Weiss noch jemand etwas darüber?
mehr zum Holtenpoort auf EMDEN ROCKT : Hier klicken Heinz





Neues vom 27.06.2008
Neues Buch: "OTTO & DIE BEATLEJUNGS" von Hans-Jürgen Klitsch. Die Beatszene der 60er Jahre zwischen Oldenburg, Emden und Wilhelmshaven Format 32x24 cm, broschiert, € 19,80 beim Isensee Verlag, Oldenburg, ISBN 978-3-89995-451-7. Wie bereits im Emden-Rockt-Forum angekündigt, ist das neue Buch "OTTO & DIE BEATLEJUNGS" von Hans-Jürgen Klitsch erschienen. INFO-TEXT: "Nun ist es soweit. Auch die Beatszene im äußersten Nordwesten ist auf die Landkarte gesetzt. Und musikalisch hatte sie nicht nur Otto Waalkes und seine Rustlers zu bieten, sondern eine Vielzahl von kompetenten Bands. Davon handelt dieses Buch, aber es gibt auch Auskunft über die angesagten Tanzschuppen, die Beatfestivals, die legendären und ihres gleichen suchenden AOSV-Veranstaltungen. Weiteres Augenmerk wurde auf den Big Ben-Club in Wilhelmshaven gelegt und den Beatweltrekord von Cliff Cenneth & The Road Hogs im Star-Palast Oldenburg. Cliff Cenneth mögen manche als Eberhard Jupe kennen, andere als Mel Jersey und wiederum andere als die männliche Hälfte von Judith & Mel (ja, so tief kann ein Rock'n'Roller sinken)! Natürlich habe ich auch dem Zeitgeist gehuldigt und eine Reihe von netten Anekdoten aufgeschrieben. Lesespaß garantiert!" Neben den weiteren Bands aus dem Weser-Ems-Gebiet, werden folgende Emder Bands werden vorgestellt: The Beatstones The Beat Boys The Earls The Odds The Robots The Rustlers The Travelins The Travellers The Trotters Mehr dazu unter : www.shakin-all-over.de



Neues vom 27.06.2008
Local Heroes Vorentscheid Die Würfel sind gefallen. Die Teilnehmer für den Local Heroes Vorentscheid in der Alten Post stehen fest. Folgende Bands werden am Freitag, den 04.07.08 in der Post um die Teilnahme am Semifinale im Musikzentrum in Hannover am 27.09.08 antreten: Samsara Die Drei Richtigen Floppy Dee My Bleeding Eyes The Powerhaus Orchestra mehr dazu siehe: Jugendzentrum Alte Post



Neues vom 26.06.2008
Ostfriesen-Zeitung vom 26.06.2008:
Elf Bands bringen den Sommer nach Emden
cl Bis in den September hinein gibt es wöchentlich Live-Auftritte in der Emder Innenstadt. Heute spielen „Jay & Friends“ Pop, Soul und Jazz. Emden - Sechs Tage nach seinem offiziellen Beginn kommt heute der Sommer in die Emder Innenstadt. Die Reihe „Summer in the City“ mit wöchentlichen Live-Auftritten von Bands aus den Sparten Pop, Rock, Blues und Soul unter freiem Himmel geht in die fünfte Runde. Bis einschließlich 4. September treten jeweils donnerstags von 19 bis 22 Uhr insgesamt elf Bands auf der Bühne vor der Westeremstonne in der Straße Zwischen beiden Märkten auf. „Die Reihe hat sich bewährt und etabliert“, sagt Hans-Georg Tennhoff, Wirt der Szene-Kneipe „Kulisse“, als einer der Veranstalter. Deshalb halte man an dem Konzept der Vorjahre fest. Die „Kulisse“ veranstaltet die Reihe zusammen mit dem gegenüberliegenden Lokal „Maxx“. Das Dreieck zwischen Westeremstonne und den beiden Kneipen wird von Nachtschwärmern in Emden auch gerne Bermuda-Dreieck genannt, weil man dort leicht „untergehen“ kann. Unterstützt werden die Wirte von dem Emder Matjes-Produzenten Fokken & Müller und weiteren Sponsoren. Den Auftakt macht heute die Band „Jay & Friends“. Diese deutsch-schweizerische Formation präsentiert Soul, Pop, Jazz und will Partylaune verbreiten. Für die nächsten Abende von „Summer in the City“ wurden die Bands „Recover“ (3. Juli), „Plug & Play“ (10. Juli), "Janet Breeze & Band" (17. Juli), „Tiger Feet“ (24. Juli), „Rock Tools“ (31. Juli), „Diesel Brothers“ (7. August), „Piccadilly Circus" (14. August), „Todays Menue“(21. August), „Dr. Beat“ (28. August) und „Smashing Piccadillys“ verpflichtet. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.



Neues vom 26.06.2008
Ostfriesen-Zeitung vom 26.06.2008:
Neue Initiative will Metal salonfähig machen hro Es kommen Gruppen aus Essen, Hannover und Aurich nach Emden. Das Konzert trägt den Titel „Trash Em(den) all“. Emden - „Trash Em(den) all“ ist am morgigen Freitag das Motto eines Festivals im Jugendzentrum Alte Post in Emden. Mit dabei sind drei Trash-Metal-Bands: Eure Erben aus Essen, Cripper aus Hannover und Battue aus Aurich. Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr, Einlass ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 7 Euro. Veranstalter des Festivals ist die „Eastfrisian Metal Association“. In der vor kurzem gegründeten Vereinigung haben sich rund 20 Bands sowie Medienmitarbeiter zusammengetan. „Ziel ist, die härtere Musikrichtung in Ostfriesland voranzutreiben“, teilt Michael Eden von der Initiative mit. Die Metal-Szene : und damit auch die Bands : in der Region sollen durch den Zusammenschluss unterstützt werden. Außerdem biete die „Eastfrisian Metal Association“ eine Anlaufstation für Bands, in der sie sich gegenseitig : sei es bei der Werbung oder bei Auftritten : helfen können. Darüberhinaus will die Initiative größere und bekanntere Bands nach Ostfriesland holen. Eden: „Damit einheimische Metalheads nicht immer so weit reisen müssen.“ Als weiteren Effekt dieser Konzerte erhoffe man sich, dass junge Leute Interesse an Musik gewännen. „Vielleicht können wir einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass Jugendliche sich in Proberäume drängen und eine Band anstelle einer Bande gründen“, so Eden. Zurzeit ist die „Eastfrisian Metal Association“ dabei, eine Musikerbörse einzurichten. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Unter der E-Mailadresse läuft auch der Vorverkauf für „Trash Em(den) all“. Karten kosten dort sechs Euro. Weitere Infos zum Festival im Internet unter www.myspace.com/eastfrisianmetal oder www.altepost-emden.de.

siehe auch:
eureerben.de :: cripper.de :: battue.de





Neues vom 26.02.2008
Es gibt neue Sounds vom Rock-Ei-Revival 2007 in der Alten Post auf EMDEN ROCKT zu hören:
Ully Kraut und Willi Hartmann haben hat die Live-Aufnahmen von Market noch einmal abgemixt. Was dabei herausgekommen ist, findet Ihr HIER!!!!!! in der Rubrik "2007-ROCK-EI-REVIVAL-Die-Tonaufnahmen"
Oder im Emden-Rockt-Mp3-Player HIER klicken, um den Player zu starten.



Neues vom 05.02.2008

Grösser: Bitte auf das Bild klicken!

In Insiderkreisen ist ja schon lange bekannt, dass mächtige Konflikte zwischen der Emder Band "Level One" und einem uns allen bekannten Sponsor von Fisch-Veranstaltungen in Emden kochen.
Die Ostfriesen-Zeitung hat diesen Konflikt in einem interessanten Artikel am 5.2.2008 öffentlich gemacht. Diesen Artikel möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten: Hier der Text des Artikels von Heiko Müller in der OZ:

[ZITAT] Sponsor lässt Band nicht auf die Bühne MUSIKSZENE Die Emder Gruppe „Level Band" kommt in ihrer Heimatstadt kaum zum Zuge Bei den Matjes-Tagen und beim Delftfest tritt die Formation auch in diesem Jahr nicht auf. Der Streit schwelt schon seit Jahren. VON HEIKO MÜLLER EMDEN - Fast überall in Ostfriesland und im restlichen Deutschland ist sie als Party-Band gefragt. Nur in ihrer Heimatstadt Emden bekommt die Gruppe „Level One" kaum eine Chance, bei großen Festen mitzumischen. Entgegen anders lautenden Gerüchten werden die vier Profi-Musiker auch in diesem Jahr nicht bei den Matjes-Tagen oder beim Delftfest dabei sein. Sie kapitulierten, nachdem alle Versuche in den vergangenen Jahren gescheitert waren. „Wir haben es endgültig aufgeben, bei den Veranstaltern anzufragen", sagt Frontmann und Sänger Gerrit Akkermann. Über die Hintergründe mögen die Beteiligten nicht laut reden, weil niemand schmutzige Wäsche waschen will. Nur Eingeweihte wissen, dass bei den großen Festen in der Innenstadt ein Hauptsponsor den Ton angibt und als Geldgeber mitbestimmt, wer auftreten darf. Und dieses Emder Unternehmen will „Level One" nicht zum Zug kommen lassen. Einer der beiden Firmenchefs betätigt sich nämlich auch professionell als Musikproduzent und fördert unter anderem die Emder Cover-band „Avalon". In dieser Gruppe spielten früher auch drei der jetzigen vier Musiker von „Level One". Bis es Ostern 2004 zum Bruch kam. Gerrit Akkermann, Gitarrist Steve Vania und Schlagzeuger Akki Janssen verließen „Avalon" im Streit, wollten unabhängig bleiben und gingen fortan eigene Wege. Dieser Zwist wirkt offenbar immer noch nach. Beide Seiten machen sich hinter vorgehaltener Hand gegenseitig heftigste Vorwürfe, die auch ins Persönliche gehen. Wilhelm Eilers, der als Vorsitzender der Werbegemeinschaft „Schaufenster Emden" sowie als Mitglied der Arbeitskreise Matjes-Tage und Delftfest bei der Organisation vieler großer Veranstaltungen mitwirkt, ist es gar nicht recht, „dass der Streit auf unserem Rücken ausgetragen wird". Andererseits wolle man nicht den Hauptsponsor verprellen. „Denn ohne Geldgeber sind solche Feste heute nicht mehr machbar", sagt Eilers. Ihm wäre es lieber, wenn die Beteiligten sich zusammensetzen und ihren Streit beilegen würden. Aber dafür sind die Fronten zu verhärtet. Deshalb wird es wohl vorläufig so bleiben, dass „Level One" nur kleinere Heimspiele in Szene-Lokalen oder beim Schützenfest geben kann. Außerhalb Emdens tritt die Band mehr als 100-mal pro Jahr auf, und zwar im gesamten Bundesgebiet. Erst gestern spielten sie am Rosenmontag in Köln - als ostfriesische Antwort auf den Karneval am Rhein. [Zitat Ende]
Homepage von Level-One



Neues vom 17.01.2008:
ich habe mal ein neues FORUM eingebaut und hoffe natürlich auf rege Beteiligung! Das Forum findet Ihr HIER
Ein neuer schneller Menüpunkt wird noch eingebaut. Ansonsten findet Ihr das Forum im Menü in der rechten Seitenleiste. Das Layout muss ich noch anpassen und die Umlaute richtig darstellen lassen, aber das sollte euch nicht hindern, schon mal das Forum zu nutzen. Herzliche Grüße Heinz



Neues vom 11.01.2008:
Die Aufnahmen vom Konzert am 08.12.2007 in der Alten Post sind fertig. Dieter Schur hat hat die Direkt-Aufnahmen vom Mischpult noch einmal neu abgemixt und auf CD gebrannt.
Die Leute der Gruppen MARKET und GROOVER überarbeiten den Mix zusätzlich noch einmal in ihren eigenen Studios und ich bin gerade dabei, die Dateien in mp3 umzuwandeln. Wenn's fertig ist, sind sie hier bald auf Emden Rockt zu hören. Heinz



Neues vom 25.12.2007:
Ich habe einen neuen mp3-Player "eingebaut". Den könnt Ihr auch in einem eigenem Fenster laufen lassen. Das ist dann wie web-radio hören.
Die Playliste wird immer mal wieder neu aufgebaut, so dass eigentlich ständig eine neue Mischung zu hören sein wird. Hoffe, dass Euch der neue Player gefällt. Das Teil ähnelt winamp.
siehe: Startseite oder
HIER klicken
Natürlich freu ich mich auch über Kommentare im Gästebuch ;-)





Neues vom 21.12.2007:
Ich habe mal angefangen, die Aufnahmen vom "ROCK-EI-REVIVAL" in die neue Kategorie " KONZERTE-ROCK-EI-REVIVAL-2007" einzuordnen. Ab heute findet Ihr dann alle Infos zu der Veranstaltung unter dieser neuen Kategorie im Menue an der rechten Bildschirmseite.


Neues vom 09.12.2007:

Wahnsinn, was da im Jugendzentrum ALTE POST beim ROCK-EI REVIVAL 2007 geboten wurde!!
AM 08.12.2007 rockten die 4 Emder Bands Amuthon, Dusty Breeze, Market und Groover (alle aus den 70ern) auf der Bühne des ausverkauften Jugendzentrums!
Da kann man nur sagen: Da ging die Post ab!
SOBALD WIR DIE FOTOS, VIDEOS und SOUNDS fertig haben, werden sie natürlich sofort hier auf EMDEN ROCKT zu sehen und zu hören sein.
Hier schon mal ein -wirklich- kleiner Zusammenschnitt des Abends als Kurztrailer:

... und schon mal eine kleine Vorab-Galerie vom Auftritt der Gruppe "Groover".
BITTE HIER KLICKEN!!

Mehr gibt es auf den Internet-Seiten von GROOVER auf www.groover-rock.com
An dieser Stelle schon mal ein RIESEN-DANKE-SCHÖN an die Bands! Mir hat es tierisch viel Spass gemacht, Euch alle wieder zusammen auf der Bühne zu sehen und dieser echten Profi-Amateur-Musik zuzuhören.
Astreiner Sound, professionelle Performance, extreme Spielfreude bei allen Beteiligten und Musiker auf der Bühne, die ihrem restlos begeisterten Publikum noch mal gezeigt haben, dass Rockmusik in Emden nicht nur eine lange Tradition vorweisen kann, sondern Musiker hervorgebracht hat, die in Ihrer musikalischen Qualität mit den "Profi-Kollegen" locker mithalten können. Dies vor allem, wenn man bedenkt, dass die Bands seit 20 Jahren nicht mehr zusammen gespielt haben und nur für diesen einen unvergesslichen Abend noch einmal aufgetreten sind. Ein einmaliges Erlebnis also in vielerlei Hinsicht.
Bin begeistert! Heinz
(Foto links: Eckart Kuball (Bassist bei Groover)



Kurz-Tipp von Heinz für alle Bassisten: Wenn man englische Zoologen fragt, dann ist ein "rock bass" ein "gemeiner Felsenbarsch" oder wiss.: "Ambloplites rupestris" -- (Was ein Bass mit der Pest zu tun haben soll, muss jede Band für sich entscheiden. Aber aufgepasst, wenn Ihr bei Eurer englischen Freundin mal wieder angeben müsst: Dann sagt bloss nich "I'm playin' Rock-bass". Kommt nicht gut.)
Foto links:"Rock Bass": Die Lackierung ist ja ganz gut, aber klingt beschissen.


Mit dem AMUTHON-Lied "Es ist schon lange her" von Werner Irmer begann dieser denkwürdige Abend: Es ist schon lange her (W. Irmer) Intro: Turnaround: C, Am, Dm, G Es war vor langer Zeit. In den Bunkern machten wir uns breit. Wir bauten uns ´nen Proberaum und lebten unseren Traum Refrain: Es ist schon lange her – la la lange her Es ist schon lange her – ziemlich lange her Wir hatten nur noch Rock im Kopf. Der Gig – das war das Ding. Wir liebten unseren Sound und spielten uns den Frust heraus Refrain Solo Drei von uns sind tot und schauen von oben herab. Wir vier sind jetzt noch hier und trinken auf euch gleich ein Bier Refrain Wir spielen heute Nacht , nur diesen einen Song ganz sacht Mit Sound und Spaß mit Freunden reden – heute gilt das pralle Leben

 

Neues vom 10.11.2007:

Eine der Gruppen, die am 8.Dezember im JZ Alte Post auftreten, ist "GROOVER". Ein Wiedersehen mit den 7 Muckern der Gruppe wird eines der 4 Highlights des Abends.(Ich kann's gar nicht abwarten)
Hier die aktuelle Besetzung von GROOVER2007:

von links: Detlev Janssen (git), Eckart Kuball (b), Michael Böhm(dr,git), Christine Schmidt (voc), Michael Thole (dr, git), Heidrun Rohlfs (voc), Horst Iken (voc,git)

Die 2. Gruppe des Abends: MARKET (Jazz-Fusion)

Market 2007 in der Besetzung (von links):
Willi Hartmann (b), Ully Kraut (keyb), Ully Fricke (dr), Kurt Hassel (git)
Market 1978 von links:
Ully Kraut, Ulli Fricke, Wilfried Conrads (Mixer bei Market), Willi Hartmann und Kurt Hassel
Die 3. Gruppe des Abends: DUSTY BREEZE
In der aktuellen Besetzung: Günter Schoerke (perc,git,voc), Karl-Heinz Kracke(dr), Heere Junker (git), Helmut Voss (git), Helmut Reuter(b), Hans-Gerd Mülder (keyb)
Dusty Breeze 1978:
von liniks: Günter Schoerke, Heere Junker, Helmut Reuter, Otmar Köhler, Karl-Heinz Kracke, Helmut Voss
( aktuelles FOTO kommt)
Die 4. Gruppe des Abends: AMUTHON
In der aktuellen Besetzung: Werner Irmer (git), Wilfried Conrads (dr), Elso Jensen (b), Wolfgang Casper (git)
Amuthon in den 80ern: von links: Werner Irmer, Wilfried Conrads, Elso Jensen, Wolfgang Casper
Amuthon 2007:
Elso Jensen, Werner Irmer, Wilfried Conrads, Wolfgang Casper

<

ROCK-EI REVIVAL 2007:

Neues vom 08.09.2007 Der Termin steht: Am 08.Dezember 2007 gibt's das ROCK-EI REVIVAL 2007 mit GROOVER MARKET AMUTHON DUSTY BREEZE im Jugendzentrum ALTE POST in Emden Erwartet werden etwa 350 Zuhörer. Mehr passen in die Alte Post nicht hinein. Man sollte sich also für diesen denkwürdigen Abend schon mal vornehmen, frühzeitig Karten zu besorgen!!! Über den Beginn des Karten-Vorverkaufes werden wir euch hier auf EMDEN-ROCKT sofort informieren!
ECKARD KUBALL von der Gruppe GROOVER arbeitet fleissig an Video-Trailern für die Veranstaltung. Hier schon mal die ersten 4 Trailer : Trailer 1:Eckard Kuball: 25 Jahre Alte Post : Das ROCK-EI-REVIVAL2007

Trailer2: Eckard Kuball: GROOVER-TRAILER : Das ROCK-EI-REVIVAL 2007

Trailer3: Eckard Kuball: DUSTY-BREEZE-TRAILER: Das ROCK-EI-REVIVAL 2007

Trailer4: Eckard Kuball:


MARKET-TRAILER : Das ROCK-EI-REVIVAL 2007
 

Sie sind hier:

: